Zurück zu Impressum

Mietvertrag

briefkopf

 

Mietvertrag

Herr/ Frau

___________________________________________________________________________
Vorname                                    Nachname                         Geburtsort                         Geburtsdatum

___________________________________________________________________________
Strasse                                     Postleitzahl                          Ort                                      Telefon

___________________________________________________________________________
Personalausweis-Nr.                               gültig bis                                                       E-Mail Adresse

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Anmietungen von Videofilmen, Spielen und Abspielgeräten der Mieter bei VIDEO-RENT.

2. Für den Rahmen- Mietvertrag müssen die Angaben vom Kunden vollständig und wahrheitsgemäß sein. Jede Änderung der im Rahmen-Mietvertrag gemachten Angaben ist umgehend schriftlich mitzuteilen. Ebenso ist der Verlust der Kundenkarte umgehend schriftlich zu melden.  Durch die Unterschrift des Kunden werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fa. VIDEO-RENT anerkannt.

3. Verletzt der Mieter, auf den die Kundenkarte ausgestellt ist, die nach Punkt 2 obliegenden Mitteilungspflichten, so haftet er für alle daraus entstehenden Schäden. Er haftet insbesondere für missbräuchliche Nutzung der Kundenkarte durch Dritte.

4. Das Mieten von Mietgegenständen ist nur bei Vorlage einer gültigen Kundenkarte möglich. Jede Person, die eine gültige Kundenkarte der Fa. VIDEO-RENT vorlegt, kann Mietgegenstände auf den Namen und das Risiko des Kunden mieten, für den die Karte ausgestellt ist.

5. Alle Mietgegenstände bleiben Eigentum der Fa. VIDEO-RENT. Die Mietdauer für die Mietgegenstände ergibt sich aus dem Entleihzettel. Ohne gesonderte Vereinbarung gilt folgende Frist: Der Mietgegenstand ist am Tag nach dem Entleihtag zurückzugeben. Der Entleihtag wird also bei der Berechnung des Mietpreises nicht mitgezählt, wohl aber sämtliche Folgetage. Auch bei der Rückgabe am selben Tag wird aber mindestens ein Tagesmietzins fällig. Bringt der Mieter den Mietgegenstand nicht am vereinbarten Rückgabedatum zurück, so gilt das Mietverhältnis als stillschweigend verlängert. Es ist dann der im Entleihzettel genannte bzw. der aus der aktuellen Preisliste ersichtliche Tagesmietzins für jeden weiteren Tag fällig.

6. Die maximale Mietdauer beträgt 30 Kalendertage. Der Mieter hat den Mietzins für 30 Tage sowie den Filmwert zu ersetzen, wenn er den Mietgegenstand innerhalb von 30 Tagen nicht zurück gibt. Gleiches gilt auch bei Verlust oder sonstiger Unmöglichkeit der Rückgabe.   VIDEO-RENT hat das Recht vom Mieter für den Filmwert einen pauschalierten Schadens-ersatz in Höhe von € 50,- zu fordern. Dieser Betrag entspricht dem durchschnittlichen Wieder-beschaffungspreis für einen Film im Rahmen der gewerblichen Vermietung. Dem Mieter bleibt das Recht vorbehalten, nachzuweisen, daß der Schaden des Vermieters geringer als der pauschalierte Schadensersatz ist. In diesem Fall hat der Mieter lediglich den tatsächlichen Filmwert zu ersetzen.

7. Bringt der Mieter einen Mietgegenstand beschädigt zurück, so hat er einen pauschalierten Schadensersatz von € 27,- an Fa. VIDEO-RENT zu leisten, außer die Beschädigung ist auf normale Abnutzung zurückzuführen. Geltendmachung eines höheren Schadensersatzes bleibt der   Fa. VIDEO-RENT vorbehalten. Dem Mieter bleibt vorbehalten, nachzuweisen, daß dem Vermieter ein geringerer Schaden entstanden ist. In diesem Fall ist lediglich der geringere Schaden zu ersetzen.

8. Bei Rückgabe der Mietgegenstände hat der Mieter dafür Sorge zu tragen, daß die gemieteten Gegenstände am Tresen an einen unserer Mitarbeiter direkt übergeben werden. Auf Wunsch kann jeder Mieter eine Rückgabebestätigung erhalten. Werden Mietgegenstände bei Abgabe einfach auf den Tresen abgelegt, haftet der Mieter für alle evtl. eintretenden Schäden.

9. Der Mieter ist verpflichtet, mit dem Mietgegenstand pfleglich umzugehen und die Bedienungsanleitung zu beachten. Die urheberrechtlichen Bestimmungen sind vom Mieter einzuhalten. Er ist nicht berechtigt, den Mietgegenstand Dritten zu überlassen, insbesondere Videofilme öffentlich oder gegen Entgelt zu zeigen. Für den Fall des Verstoßes verpflichtet sich der Mieter, an den Vermieter eine Vertragsstrafe in    Höhe von € 80,- zu zahlen.

10. Dieser Rahmen – Mietvertrag ist von beiden Vertragspartnern jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündbar.

11. Sollte einer der Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit des Vertrages im übrigen nicht. An Stelle der unwirksamen Stelle tritt die gesetzliche Regelung. Als Gerichtsstand gilt Hamburg als vereinbart.

__________________________________________________________
Datum                     Unterschrift Mieter                     Unterschrift VIDEO-RENT

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.videorent-hamburg.de/impressum/mietvertrag/